LiveZilla Live Help

Zebra - Zentrum für Brustgesundheit und Brustkrebsangelegenheiten

Eine Initiative des Vereins zur Förderung der Senologie/Brustklinik e.V.

 
16.10.2019

Zebra und Bulldozer erfolgreich beim "Pink out Game"

Ganz bewusst hatten sich die American Footballer der Düsseldorf Bulldozer  ihr Aufstiegsspiel um die Meisterschaft in der Oberliga NRW gegen den Tabellenzweiten Münster ausgesucht, um in diesem Jahr ihre Solidarität mit dem Zentrum für Brustgesundheit und Brustkrebsangelegenheiten (Zebra) zu zeigen. Beim „Pink out Game“ trugen alle Spieler der Bulldozer einen pinkfarbenen Gegenstand an ihrer Ausrüstung. Die gemeinsame Idee stammt aus den USA, wo Spieler der Teams der höchsten American Football-Liga NFL (National Football League) im Oktober auf den „Breastcancer awareness month“ aufmerksam machen.
 
Der erste Vorsitzende der Düsseldorf Bulldozer, Thomas Seidel sagte zu dieser Aktion: „Als gemeinnütziger Verein verspüren wir neben der Ausübung unseres Sportes auch eine soziale Verpflichtung. Wir wissen, dass die Ehrenamtler von Zebra einen sehr wichtigen und vorbeugenden Job machen. Das wollten wir unbedingt unterstützen.“ Ein Angebot, das die ehrenamtliche Leiterin von Zebra Dr. Ingrid Resch sehr gerne annahm:
„Das Spiel und der Rahmen der Veranstaltung waren ein tolles Erlebnis. Wir konnten den zahlreichen Zuschauern nicht nur einen Info-Stand zu unserem sensiblen Thema bieten, sondern wir hatten auch die Chance in der Halbzeit vor den Zuschauern unsere Arbeit in einem Interview vorzustellen.“  
 
Für die Düsseldorf Bulldozer und für Zebra verlief der Spieltag auf ganzer Linie erfolgreich. Die liebevoll „Bullies“ genannten Footballer gewannen das jederzeit spannende Spiel  vor ca. 500 Zuschauern gegen starke Münsteraner mit 21:7 (0:0/14:0/0:0/7:7). Sie schafften damit den dritten Aufstieg in Folge, womit sie in der kommenden Saison in der dritthöchsten deutschen Liga antreten werden. Dr. Ingrid Resch freute sich mit für das Heimteam und sagte: „Der Besuch hatte für mich in mehrfacher Hinsicht etwas Positives. Ich habe nun endlich auch verstanden, worum es in dieser harten Sportart geht. Wir kommen gerne wieder!“